Praxis-Marketing für Zahnärzte: Keine Referenzen auf der parsmedia-Internetseite?

„Nein, auf Beispiele von Internetseiten für Zahnarztpraxen haben wir auf unserer neuen Website bewusst verzichtet!“ Die Antwort auf die Frage eines Zahnarztes ist für den einen oder anderen sicher überraschend – sie ist aber leicht zu erklären. parsmedia ist vor allem ein strategischer Partner, Berater und Coach für Zahnarztpraxen, Labore und Unternehmen. Dabei geht es immer zuerst um die aktuelle Situation der Praxis, um Ziele und Zielgruppen – und nicht um Themen, Kanäle und Medien. Mehr dazu erfahrt Ihr im 3-Fragen-3-Antworten-Talk mit parsmedia-Geschäftsführer Klaus.

Warum habt ihr euch entschieden, auf Beispiele von Kundenprojekten zu verzichten?

Hilke (parsmedia-Gründerin und Geschäftsführerin, Anm. d. Red.) und ich haben lange überlegt und unsere Web-Abteilung hatte schon sehr schöne Ideen, wie wir die verschiedenen Projekte von Web bis Print darstellen könnten. Am Ende haben wir uns aus verschiedenen Gründen dagegen entschieden. Ich erlebe es immer wieder, dass uns Interessenten oder Kunden Internetseiten zeigen, die ihnen gut gefallen. Dass es sich dabei oft um Konzepte handelt, die weder dem Budget noch den Zielen der Praxis entsprechen, produziert erst einmal einen gewissen Grad der Enttäuschung. Mir geht es dabei auch zu oft um den persönlichen Geschmack des Betrachters. Nur weil eine Website toll aussieht und in einem schicken Design daher kommt, muss sie ja nicht erfolgreich im Sinne der Praxisziele sein.

Wir möchten uns auch nicht auf die Gestaltung und Umsetzung von Internetseiten reduzieren lassen. Agenturen, die tolle Webseiten designen und programmieren können, gibt es wie Kieselsteine am Kölner Rheinufer. Auch wir arbeiten hier projektweise mit Partnern zusammen, je nach Anforderungen und Ressourcen. parsmedia bringt vor allem mehr als ein Jahrzehnt Erfahrung in der Praxis-Kommunikation und der Patienten-Ansprache mit. Darauf basieren unsere Strategien und Ideen, die wir gemeinsam mit und für unsere Kunden entwickeln.

Welche Rolle spielt denn eine Internetseite für die Zahnarztpraxis in der Kommunikation?

Für die Zahnarztpraxis wird die klassische Website noch viele Jahre die Informationsbasis ihrer Patienten-Kommunikation bleiben. Hier ist der größte Teil der Praxen in Deutschland aber noch nicht optimal aufgestellt und für kommende Anforderungen gerüstet. Es gibt immer mehr Zahnarztpraxen mit Internetseiten, Facebook-Profilen und einer professionalisierten Zielgruppenansprache. Aber vielen fehlt die strategische Beratung durch Agenturen, die sich im Kontext von Fachbegriffen, Patientenanforderungen oder rechtlichen Einschränkungen und Möglichkeiten auskennen.

Die Internetseite ist der wichtigste Online-Info-Kanal der Praxis. Aber sämtliche Themen und Inhalte sind wertlos, wenn sie:

  • nicht gelesen werden!
  • nicht verstanden werden!
  • nicht von der gewünschten Zielgruppe gelesen werden!

INFO: Warum brauchen Internetseiten für Zahnärzte vor allem gute Inhalte?

Dabei reicht es nicht mehr, irgendwelche Inhalte auf der Praxis-Seite ins Netz zu stellen und zu hoffen, dass sie jemand findet. Denn finden kann nur der, der auch sucht. Selbstverständlich ist es enorm wichtig, bei Google und in anderen Suchmaschinen gut positioniert zu sein, aber eben auch zu den passenden Begriffen und Themen. Heute haben wir die Aufgabe, den Menschen/den Patienten aktiv zu zeigen, dass wir eine Lösung für ihr Problem haben und dass wir ihre Fragen beantworten. Dazu setzen wir auf die bekannten Social-Media-Kanäle und immer mehr auf die Möglichkeiten des Facebook-Marketings.

Worin siehst du die wesentlichen Vorteile für die Zahnarztpraxis in der Zusammenarbeit mit parsmedia?

Für uns spielt vor allem das partnerschaftliche und vertrauensvolle Miteinander eine große Rolle. Ein offener, ehrlicher Austausch und konstruktive Kritik auf beiden Seiten sind uns sehr wichtig –vor allem dann, wenn Dinge nicht wie geplant laufen. Wir bewegen uns schon sehr lange in der dentalen Welt und kennen die Bedürfnisse und Anforderungen sowohl der Praxen als auch der Patienten. Das heißt, dass wir beide Seiten auch verstehen und damit sind wir bei einem sehr wichtigen Teil unserer Arbeit für die Praxen: dem Übersetzen!

Wir übersetzen die Sprache der Zahnarztpraxis in die Sprache der Patienten. Denn wer dich nicht versteht, der vertraut dir auch nicht. Und wer dir nicht vertraut, der lässt sich halt woanders die Implantate setzen! Gerade der Content – also  Inhalt – entscheidet über den Erfolg und Misserfolg einer Website. Auch aus diesem Grund bauen wir unsere Redaktion in Köln weiter aus. Im kommenden Monat texten wir dann mit drei Redakteuren aus der Domstadt für unsere Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Aber bevor es soweit ist stellen wir natürlich die wichtigen Fragen nach der künftigen Strategie: IST? ZIEL? WEG?

Klaus Schenkmann, Journalist und Geschäftsführer der parsmedia GmbH, hat Sportpublizistik an der Deutschen Sporthochschule in Köln studiert. Der Diplomsportwissenschaftler begann seine journalistische Laufbahn Anfang der 90er Jahre im Lokalradio in Leverkusen und Köln. Später arbeitete er als Autor und Moderator für die Sportsendungen des WDR Fernsehen. Von 2001 bis 2007 war er als Projektleiter in der Kölner Content-Agentur INFOkontor aktiv und wechselte im Anschluss in die Kommunikationsabteilung der goDentis, dem Zahnärztenetzwerk der DKV. Seit 2015 ist Klaus Teil des parsmedia-Teams.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie die markierten Felder aus.

Facebook