Anonyme Bewertungen im Netz: Wie reagiert die Zahnarztpraxis?

Warum wir eine Bewertung nicht veröffentlicht haben und wie die Zahnarztpraxis mit anonymer Kritik umgehen sollte!

Ja, wir (parsmedia) haben eine – negative – Bewertung nicht veröffentlicht: Weil sie anonym ist! Wir stehen auch zu schlechten Bewertungen und nehmen gerne dazu Stellung, aber dann müssen wir wissen, mit wem wir es zu tun haben.

Das Bewertungsportal PROVEN EXPERTS gibt uns die Möglichkeit, Bewertungen zu veröffentlichen – oder eben nicht. Wir wollen eigentlich keine Meinung zurückhalten, es sei denn, sie wird anonym abgegeben, so wie es auf Portalen wie Facebook oder Google an der Tagesordnung ist!

Wie sollen Zahnarztpraxen mit dem Thema umgehen – das klären wir jetzt!

Bewertungen im Netz: Kritik bringt uns alle weiter

Zunächst aber noch einmal in eigener Sache: So sah sie also aus, unsere zweite Bewertung auf PROVEN EXPERTS!

anonyme internetbewertung der parsmedia auf proven expert

Nicht schön, aber auch damit muss man leben. Leider kennen wir den anonymen Absender nicht und auf unsere E-Mail hat er nicht reagiert – wir haben aber eine Idee.

Und sollten wir hier richtig liegen, dann ist diese Bewertung auch absolut in Ordnung: In diesem einen Fall hat unser Qualitätsmanagement versagt und eine wichtige Kontrolle wurde nicht durchgeführt. Das kann passieren, sollte es aber nicht – auch wenn Menschen (zum Glück) nicht fehlerfrei sein können. Es war allerdings kein Relaunch, sondern die Integration einer neuen Unterseite.

Aus Fehlern lernen, heißt sich kontinuierlich zu verbessern

Die Konsequenz für unsere Arbeit: Wir haben Prozesse und Kontrollmechanismen hinterfragt und in Teilen neu strukturiert! Nur so ist es möglich, Fehler in Zukunft zu vermeiden oder das Fehlerrisiko zu minimieren.

Jetzt aber Schluss mit QM (obwohl das ja bekanntlich nie aufhört (Stichwort für Eingeweihte: KVP!) – es geht ja um die Bewertungen. Hierzu hat unsere liebe Kollegin und Schwester im Geiste, Diana Bernardi, einen wundervollen Artikel verfasst, der eigentlich alles sagt, was zu dem Thema wichtig ist: LEST HIER: Bewertungen im Netz – Und vom Umgang mit ihnen!

 

Diana Bernardi: Die Bewertung im Netz ist angekommen!

 

Wie reagiert man auf anonyme Bewertungen im Internet?

Hierzu gibt es aus unserer Sicht nur nur eine klare Meinung: Wer sich nicht traut, seine Identität nicht preisgeben will, der hat auch kein Recht darauf ernst genommen zu werden!

Wenn Eure Praxis also von einem eindeutigen „Fake-Profil“ bewertet wird, dann bleibt cool und checkt erst einmal, ob es in eurer Patientenkartei überhaupt einen „Supa Man“, eine „Schann Tal“ oder einen „Mann Fred“ gibt. Wenn nicht, dann weist den angeblichen Patienten darauf hin, dass er sich sicher vertan hat und eine ganz andere Praxis bewerten wollte – bei euch ist er leider nicht als Patient bekannt.

Entscheidend ist dabei vor allem eins: Zeigt Eurer Community (das sind zum Beispiel Eure Fans auf Facebook), dass für Euch jede Bewertung wichtig ist – aber auch, dass Ihr nicht jedes üble Spiel mitspielt!

Können wir Bewertungen löschen?

Wenn es sich um eine freie Meinungsäußerung handelt, dann ist diese durch die Gesetzgebung geschützt und das ist auch richtig so!

Gegen Unwahrheiten und Lügen könnt und sollt Ihr Euch aber wehren. Hier sind die Möglichkeiten von Portal zu Portal allerdings sehr unterschiedlich: Hier einmal unsere Erfahrungen!

  • jameda: Die Redaktion löscht Bewertungen, wenn erwiesen ist, dass es sich um eine unwahre Behauptung handelt. Hier haben wir einen persönlichen Kontakt, der uns zu individuellen Fragen unserer Kunden berät (sehr cool)!
  • Google: Es ist schwierig!
  • Facebook: Bewertungen können eigentlich nicht gelöscht werden, sie können gemeldet werden, aber Reaktionen seitens Facebook dauern … oft lange (es ist aber gut, wenn man einen direkten Draht zu Facebook hat – oder jemanden kennt …)!

 

Rechtsanwalt Niklas Plutte Negative Bewertungen im Internet löschen – Übersicht & Tipps!

Liebe Zahnarzt-Praxen: „Nehmt die Meinung Eurer Patienten ernst!“

Bevor der große Aufschrei kommt (den wir regelmäßig erleben): „Herr Schenkmann, da hat uns einer schlecht bewertet! Können Sie das bitte löschen?“, lieber erst einmal über folgende Fragen Gedanken machen:

  • ist die Kritik berechtigt?
  • können wir aufgrund dieser Kritik unsere Qualität verbessern?
  • was können wir tun, um Bewertungen dieser Art künftig zu verhindern?

Erst dann solltet Ihr Euch die Frage stellen: „Wie werden wir dieses Urteil im Netz wieder los?

Das lassen wir jetzt einfach mal so stehen – also fast: Das letzte Wort hat Diana Bernardi!

Diana Bernardi: Die Bewertung im Netz ist angekommen!

 

Erfahrungen & Bewertungen zu parsmedia GmbH anzeigen

1 Kommentare zu "Anonyme Bewertungen im Netz: Wie reagiert die Zahnarztpraxis?"

  1. Dental Redaktion sagt:

    Es wird sie halt immer geben, die Trolle! Am besten weder ernst nehmen, noch ignorieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie die markierten Felder aus.

Facebook